„I View Horses as Art“- Portrait: Til Wagner Equine Photography

Zwei schwarz-weiß Bilder aus der Reihe, die Til in Aachen gemacht hat. © Til Wagner Equine Photography

Der ein oder andere Instagram-Nutzer ist bestimmt in letzter Zeit über geschmackvolle Schwarz-Weiß Bilder auf unserer Seite oder beispielsweise auch auf der DQHA Instagram Seite gestoßen. Das Motiv: Pferde – mal auf der Koppel, ein anderes Mal als Portraitfoto oder auch im Showring, genauer gesagt im Aachener Deutsche Bank Stadion. Der Künstler dahinter ist Til Wagner, People-, Lifestyle- und Reportagefotograf sowie Pferdefotograf. Gerade bei den Aufnahmen aus Aachen merkt man, dass Til das Fotografieren nicht nur als Hobby betreibt – jedes Mal schafft er es, eine besondere Emotion oder Perspektive einzufangen. Von 2012 bis 2015 absolvierte er sein Studium im Bereich Foto- und Kommunikationsdesign, 2016 schloss er sein Masterstudium in Digital and Visual Communication ab.

1801_theShowlife_tilwagner_01
Bilder aus der Reihe der schwarz-weiß Bilder, die Til in Aachen gemacht hat; © Til Wagner 

Seine Fähigkeit, Pferde visuell einzufangen, ist nicht nur der fotografischen Ausbildung geschuldet: Til ist selbst Reiter, hat in der Vergangenheit voltigiert und wie so Viele zuerst eine klassische Reitausbildung erhalten, bevor er zum Westernreiten kam. Mittlerweile besitzt er selbst eine Quarter Horse Stute und reitet Reining. Somit lag es nahe, dass er beide Leidenschaften – reiten und fotografieren –  irgendwann kombinierte: „Durch meine Verbindung zum Reitsport lag es schon zu Zeiten meines Studiums nahe, dass ich mich in diesem Bereich ausprobiere. Wenn ich im Stall war, experimentierte ich mit den Möglichkeiten, die ich hatte und entwickelte mich weiter. Zum Beginn des Masterstudiums entwickelte ich mich mehr im künstlerischen Bereich und blickte auch über den Tellerrand der Fotografie weit hinaus. Jetzt vereine ich mein Wissen der Fotografie und des Reitsports mit künstlerischen Aspekten um ganzheitliche Werke zu schaffen. Es macht mir Freude, wenn ich ein Herzensthema wie Pferde mit meinem Beruf verbinden kann.“

© Til Wagner Equine Photography
© Til Wagner 

Mittlerweile hat Til seinen ganz eigenen Stil entwickelt, der sicher jedem, der seine Bilder bereits gesehen hat, aufgefallen ist: „Da ich gelernter Fotograf bin und im Zusammenhang mit meinem Masterstudium die Gelegenheit hatte, mich viel mit unterschiedlichsten Künstlern auseinanderzusetzen, hat sich meine Fotografie meiner Ausbildung entsprechend entwickelt. So versuche ich neben der reinen fotografischen Abbildung eines Moments, auch Werke zu schaffen, welche meinem künstlerischem Anspruch gerecht werden. Meine anderen Arbeitsbereiche wie People-, Lifestyle- & Reportagefotografie haben natürlich auch einen nicht zu vernachlässigenden Einfluss auf mein fotografisches Schaffen im Zusammenhang mit Pferden“, erklärt Til. Er betont aber auch: „Wer mich kennt, weiß, dass es nicht meine Intention ist sinnliche Märchenmomente zu schaffen. Ich sehe Pferde als Kunst, als etwas Ästhetisches. Gerne nähere ich mich ihnen in meiner Fotografie auf eine abstrahierende Art und Weise. Es ist mir wichtig, spezifische Eigenschaften im Bild herauszuarbeiten. Von Fotografie zu Fotografie unterschiedlich nutze ich mal die gesamte Szenerie, welche das Pferd umgibt, aber auch manchmal nur das Pferd selbst, um den Bildaufbau zu gestalten.“

© Til Wagner Equine Photography
© Til Wagner 

Da Til selbst in der Reiningszene verhaftet ist, spielt sich dementsprechend auch ein großer Teil seines fotografischen Wirkens in der zugegebenermaßen etwas nischenhaften Szene des Westernreitens ab.  „Ich beschränke mich jedoch nicht ausschließlich auf den Westernsport, auch wenn dort meine Wurzeln liegen. Aber auch wenn die Westernszene klein ist und es viele Fotografen gibt, denke ich, unterscheiden sich die Angebote stark und erfüllen die Bedürfnisse unterschiedlichen Klientels.“ Ebenso unterschiedlich ist es auch, ein klassisch gerittenes Pferd oder eben ein Westernpferd zu fotografieren. Trotzdem würde Til nicht so weit gehen und sagen, dass er als Fotograf eine Sparte der anderen vorzieht: „Mein Angebot geht tatsächlich weit über die beiden Bereiche hinaus. Den Grundstein meiner Pferdefotografie habe ich in der Westernszene gelegt. Nicht nur da die Kenntnisse im Westernreitsport die fundiertesten waren, sondern auch, weil sich sehr schnell Kontakte ergeben haben und das Netzwerk schneller wuchs als erwartet. Mittlerweile bewege ich mich auch im Lager der Klassischreiter. Ich würde nicht soweit gehen, dass ich einen der beiden Bereiche favorisiere, aber grundlegend unterschiedlich ist die Fotografie dennoch. Nicht nur die Anatomie des Pferdes, auch die Bewegung und die Reitweise selbst beeinflussen die Herangehensweise.“

Tils Motive sind nicht ausschließlich Pferde aus der Westernszene; © Til Wagner Equine Photography
Tils Motive sind nicht ausschließlich Pferde aus der Westernszene; © Til Wagner 
© Til Wagner Equine Photography
© Til Wagner 

Ob Englisch- oder Westernreiter, beim Shooting geht Til höchst professionell vor: „Neben dem Endergebnis ist es mir unglaublich wichtig, dass eine hohe Professionalität während des gesamten Ablaufs gegeben ist. Ich möchte, dass mein Kunde sich jederzeit verstanden fühlt. Ein gelungenes Foto umfasst eben weit mehr als einen Druck auf den Auslöser. Mit einer guten Vorbereitung ist aber schon viel gewonnen. Ich mache mir ein Bild vom gewünschten Endergebnis und überlege dann, wie ich Location, Wetter, Tageszeit, Technik, Lichtsetzung und Equipment nutze, um das gewünschte Foto zu erhalten. Eine unmissverständliche Vorabsprache mit dem Auftraggeber ist hierbei essentiell und hilft einen reibungslosen Produktionsablauf zu gewährleisten. Sollten Unklarheiten oder für den Kunden nicht sichtbare Probleme oder aber auch neue Möglichkeiten auftreten, fungiere ich als ehrlicher Berater. Bei allen Überlegungen steht der Wunsch des Kunden aber immer an erster Stelle!“

Zu Beginn des neuen Jahres möchten wir – The Showlife und Til Wagner – Euch gerne mit einer Rabattaktion überraschen. Wenn ihr bei Til ein Shooting buchen möchtet, erhaltet ihr mit dem Code „showlifephotos2018“ 20% Rabatt auf die reguläre Shootingpauschale. Der Code hat Gültigkeit für alle Buchungen für Standard Shootings, die bis einschließlich 15. Februar 2018 gebucht werden. Das Shooting selbst muss nicht in diesem Zeitraum stattfinden. Um Gebrauch von dem Code zu machen, schreibt eine Shootinganfrage an mit Eurem Namen, Eurer Adresse und dem Code per E-Mail an equinephotos@tilwagner.com

Schaut außerdem auf Tils Seiten vorbei!

Instagram

Facebook

Website


If you are an avid Instagram user you might have come across some decent black and white pictures these days – on our Instagram page or maybe on the DQHA Instagram page. Motive: horses – on the pasture, portraits of horses, horses in the show ring. In Aachen, to be precise. Behind those pictures is Til Wagner, people, lifestyle and coverage, and equine photographer. If you look at the pictures taken in Aachen, you might notice that Til is not just a hobby photographer – he manages to capture a wide range of emotions and perspectives. Til has majored in Photo and Communication Design from 2012 until 2015 and completed his Master studies in Digital and Visual Communication in 2016.

Zwei schwarz-weiß Bilder aus der Reihe, die Til in Aachen gemacht hat. © Til Wagner Equine Photography

Two black and white pictures from the series Til has taken in Aachen; © Til Wagner Equine Photography
Two black and white pictures from the series Til has taken in Aachen; © Til Wagner 

Til owes his ability to capture horses on his camera not only to his training as a photographer: He is an equestrian himself, vaulted in the past and has been riding a long time before he caught the western events virus. By now, he owns a Quarter Horse mare and loves Reining. Therefore, it was only logical to him to combine his passion for photography with his passion for horses. “During my studies at university it already made sense to try out equine photography. Whenever I was at the barn, I started experimenting and developed my skills. During my Master studies I widened my knowledge about arts and developed a consciousness for other forms of art than photography. Now, I combine my knowledge about photography and horses with all those other aspects of art in order to create holistic works.”

© Til Wagner Equine Photography
© Til Wagner 

Til has created his own style, which you will notice immediately by looking at his pictures: “Since I am a trained photographer and was able to study different aspects of art, my photographic style has developed in a certain way. Therefore, I do not only try to capture the moment, but want to create art that lives up to my personal standards. All those other areas I work in – people, lifestyle and coverage photography – do influence my work with horses as well,” Til says. He stresses, however: “Everybody who knows me, knows that I do not want to create those fairytale moments. To me, horses are art, something aesthetic. I like to approach them from the perspective of an artist and see them as something more abstract. I want to stress certain features in each picture. Therefore, it depends whether I use the whole scenery around the horse as well or just the horse itself to create the full picture.”

© Til Wagner Equine Photography
© Til Wagner 

Since Til competes in Reining classes, most of his equine photography deals with horses that compete in Western events: “I do, however, not limit my work to this industry, even if I come from that industry – which, frankly, is small, and there are many equine photographers, but since most of them offer different points of view, their offers differ and so does their clientele.” What differs as well are the ways to portrait for instance a Quarter Horse compared to a dressage horse. Til, personally, does not prefer one industry over the other: “I offer more than just taking pictures of horses for Western events – although that is where my roots are because of my net work and contacts – but I have also taken pictures of dressage horses and hunter jumpers. I do not favour one area –  they differ a lot! The horse’s anatomy, movement and the way they are trained influence the way I approach them with my camera.”

Tils Motive sind nicht ausschließlich Pferde aus der Westernszene; © Til Wagner Equine Photography

Til does not solely take pictures of Quarter Horses or any other horses used for Western events; © Til Wagner Equine Photography
Til does not solely take pictures of Quarter Horses or any other horses used for Western events; © Til Wagner 

No matter what kind of horse, whenever at a shooting, Til works in a highly professional way: “To me, it is very important to have a very professional procedure in which my client’s wishes are priority. A perfect picture is more than pushing the release. Perfect preparation is a must. I always have a vision of the final picture and I try to use location, weather, day time, technique, light and equipment in a way in which they contribute to my vision. Furthermore, I seek for my customer’s agreement – if there are any problems or new possibilities I function as an honest adviser. The customer is always right!”

We have an amazing surprise for you! If you book a shooting with Til you get 20% off the regular price for a standard photo shooting if you use the code “showlifephotos2018”. The code is valid if you book your shooting until February 15th 2018. The shooting does not need to take place within that time span. You can use the code by sending an e-mail with your name, your address and the code to equinephotos@tilwagner.com!

Make sure to check out Til’s pages:

Instagram

Facebook

Website

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.