How Betty Came To The Netherlands

14222096_1368055583212350_2090748678125061066_n

Truth is stranger than fiction. That is what they say. And Karin Van Bekkum would surely be agreeing if someone uttered that phrase. The Dutch native known by most in combination with her tall, red roan gelding with a white face, Wrap And Roll, told us a story that shows how life goes sometimes. Karin has been a part of the European APHA and AQHA circuit for a long time and has owned several Quarter Horses together with her husband Henri, one of them is Wrap And Roll: “Rusty is well known in the show industry, not only because of his special color: red roan with a bald face, belly spot and four white stockings. When we got him roan was not as much in fashion as it is now and combined with so much white markings he was – and still is – quite special. Rusty was one of the first double registered horses. As a true crop out, born out of two Quarter Horse parents, he could only be registered with APHA at first. After the rule change he was also registered with AQHA.“

Wrap And Roll aka Rusty with Robin Barkey
Wrap And Roll aka Rusty with Robyn Barkey

However, Rusty would not be the last horse with such special markings in Karin’s collection. But, let’s start from the beginning: “In spring of 2011 our Dutch friends Ed Gosen and Suzanne Harland took their chances and emigrated to the US. Half a year before, they decided to do so, they had imported some Quarter Horses to the Netherlands, one of which was a double registered red roan stallion named My Zippers Good. Since they left the Netherlands, they had to find a solution for the horses that they had to leave behind. For this young stallion named Eddie, they asked if I would be interested to get him ready to show and later sell him for them. I agreed, Eddie and I were a good match. We got ready for the Euro Paint and even though he did not have much experience showing I was very pleased with the progress he made and his mentality towards his job. The time came to find an interested buyer.“

So, Eddie got sold, but he would have an impact on her life as Karin would learn later: “Suzanne told me in November of that year that, before they took Eddie to the Netherlands, he had been bred to three mares in the US, two Quarter Horses and one Paint Horse. She also asked if I was interested in buying one of Eddie’s offspring, since I was crazy about Eddie.” But, as we all know, one does not simply go ahead and buy a horse. Decisions had to be made: “Of course, the interest was there but buying a foal in the US and raising it there, all the risk involved, not to mention the money it takes… And Henri was not very fond of the idea. ‚We have plenty of horses, you have to sell some first’, was his reaction. I asked about the mares, pedigrees and such, but that was not very easy. The mares were with different owners, Suzanne had to track them down. One of the Quarter Horse mares was with the breeder of Eddie. She was by Dress Western and out of an Iota Invest mare. Interesting!”

Eddie aka My Zippers Good
Eddie aka My Zippers Good with Karin

According to Henri’s wish, Karin thought of selling some horses, but: “I told Suzanne that if I really have to sell horses to buy this foal it has to be a special one. So I put in my order: It had to be a red roan filly, double registered and regular with APHA, bald face and four white stockings – color and markings like Rusty). And Henri thought: ‚Fat chance this is going to happen’, I on the other hand was living on hope.”

But, as we said in the beginning: How life goes: “In March of the next year, we got an e-mail with pictures of a three hours old filly with the text: YOUR HORSE IS BORN! Unbelievable, there she was! Betty was born and she was for sale. We thought this just happened for a reason. We bought her when she was two weeks old and after weaning she grew up at Suzanne and Ed’s place in Sherman, TX. I got to name her myself and registered her with APHA, AQHA and PtHA under the name Zip MeIn My Dress. Finally, I got a chance to visit Betty, she was already weaned and six months old. We clicked instantly. She was the sweetest filly I had ever met and she still has this very kind disposition. I visited her whenever I could and as a yearling we showed in IHT and LL at the Pinto World Show in July. What an adventure that was!”

Karin and Zip Me In My Dress aka Betty
Karin and Zip Me In My Dress aka Betty
Betty at the Euro Paint in 2013
Betty at the Euro Paint in 2013

Afterwards, Betty moved to Europe and continued her success: “In May of her 2-year-old year we brought her to the Netherlands and picked up the training where we left off a year ago, getting ready for Euro Paint. She performed in Kreuth as if she had never done anything else and became European Champion in 2 Year Old Longe Line and In Hand Trail Open Regular! What a horse we got!” After that, Betty also did great at AQHA shows such as the DQHA West Futurity, became APHA European Champion Junior HuS and Reserve  Champion Junior Trail and had her first baby, a filly by Investing Wisely.

Betty and her first baby by Investing Wisely
Betty and her first baby by Investing Wisely

Das Leben schreibt die schönsten Geschichten. Zumindest sagt man das. Und zumindest Karin Van Bekkum würde sofort zustimmen, sobald sie dieses Sprichwort hört. Viele kennen die Niederländerin als Besitzerin von Wrap And Roll, einem großen red roan Wallach mit Laterne. Karin hat uns eine Geschichte erzählt, die zeigt, wie das Leben manchmal so spielt. Zusammen mit ihrem Mann Henri besitzt Karin viele Paint und Quarter Horses, eines davon ist Wrap And Roll: „Vielen kennen ‚Rusty‘ wegen seiner speziellen Farbe: red roan mit weißer Laterne, Fleck am Bauch und vier weißen Beinen. Als wir ihn kauften, war roan noch lange nicht so in Mode wie heute und da er eben auch noch so viel weiß hat, war er – und es ist es bis heute – sehr besonders! Rusty war eines der ersten doppelt-registrierten Pferde. Ein echter Crop Out, aus zwei Quarter Horses, der anfangs nur bei der APHA registriert werden konnte. Erst nach der Regeländerung, konnten wir ihn auch bei der AQHA registrieren lassen.”

Wrap And Roll aka Rusty mit Robin Barkey
Wrap And Roll aka Rusty mit Robyn Barkey

Trotz seinem seltenen Aussehen, sollte Rusty nicht das letzte Pferd mit dieser Farbe in Karins Sammlung sein. Aber, lasst uns von vorne beginnen: “Im Frühjahr 2011 zogen unsere Freunde Ed Gosen und Suzanne Harland in die Staaten. Ein halbes Jahr vor dieser Entscheidung hatten sie einige Quarter Horses in die Niederlande importiert, darunter ein doppelt-registrierter red roan Hengst namens My Zippers Good. Nachdem sie beschlossen hatten, umzuziehen, suchten sie nach Lösungen für die Pferde. Sie haben mich gefragt, ob ich den Hengst, ‚Eddie‘, showen und danach für sie verkaufen möchte. Ich habe ja gesagt, Eddie und ich passten gut zusammen. Wir haben für die Euro Paint trainiert und trotz wenig Erfahrung war ich sehr zufrieden mit Eddies Performance und seiner Arbeitseinstellung. Es wurde Zeit, einen Käufer zu finden.”

Eddie aka My Zippers Good
Eddie aka My Zippers Good

Also wurde Eddie verkauft. Was für einen Einfluss er aber noch auf ihr Leben haben würde, wusste Karin damals noch nicht. „Suzanne hat mir dann erzählt, dass Eddie, bevor er nach Europa kam, in den USA drei Stuten gedeckt hat: zwei Quarter und ein Paint Horse. Sie fragte mich, ob ich eines der Pferde kaufen wollte, da ich so begeistert von Eddie war.“ Aber wie wir alle wissen, kauft man ja nicht mir nichts dir nichts ein Pferd. Es mussten Entscheidungen getroffen werden. “Natürlich war ich interessiert“, gibt Karin zu „aber ein Fohlen in den USA zu kaufen, es dort aufwachsen zu lassen, dieses ganze Risiko, vom Geld ganz zu schweigen. Und Henri war auch nicht begeistert: ‚Wir haben so viele Pferde, du musst erst welche verkaufen‘, sagte er. Ich habe mich also über die gedeckten Stuten informiert und eine der Quarter Horse Stuten war von Dress Western aus einer Iota Invest Stute. Interessantes Papier!“

Also folgte Karin Henris Wunsch und überlegte, einige Pferde zu verkaufen. „Ich habe Suzanne aber gesagt, dass wenn ich andere Pferde verkaufen muss, muss das Fohlen schon etwas Besonderes sein. Um genau zu sein: Es musste ein red roan Stutfohlen sein, doppelt registriert, APHA regular, weißes Gesicht und vier weiße Füße – also genau wie Rusty. Henri dachte, das würde sicher nie passieren! Und ich hoffte…“

Wie das Leben eben so spielt: “Im März des darauffolgenden Jahres, bekamen wir eine E-Mail mit Bildern von einem drei Stunden alten Fohlen und dem Text: EUER FOHLEN IST DA! Unglaublich, sie war genau so, wie ich es mir gewünscht hatte! Wir waren überzeugt, dass das alles aus einem Grund passierte. Wir haben sie gekauft, als sie zwei Wochen alt war, sie wuchs dann in Sherman, Texas, bei Suzanne und Ed auf. Ich registrierte sie bei der APHA, der AQHA und der PtHA und nannte sie Zip Me In My Dress. Als sie sechs Monate und bereits abgesetzt war, konnte ich Betty endlich besuchen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Sie war das liebste Fohlen, das ich je gesehen habe, und ist es bis heute. Ich besuchte sie, wann immer ich konnte und showte sie als Jährling in Trail In Hand und Longe Line auf der Pinto World Show. Was für ein Abenteuer!“

Karin und Zip Me In My Dress aka Betty
Karin und Zip Me In My Dress aka Betty
Betty auf der Euro Paint 2013
Betty auf der Euro Paint 2013

Danach zog Betty nach Europa und der Erfolg ging weiter: „Als Zweijährige brachten wir sie in die Niederlande und setzten das Training fort, um für die Euro Paint ready to show zu sein. Sie lief in Kreuth als hätte sie nie etwas anderes gemacht und wurde European Champion in 2YO Longe Line und Trail In Hand Open! Was für ein tolles Pferd wir da gekauft haben!“ Betty war danach auch noch auf AQHA Shows erfolgreich, zum Beispiel auf der DQHA West Futurity, war APHA European Champion Junior HuS und Reserve Champion in Junior Trail und hatte ihr erstes Fohlen von Investing Wisely.

Betty und ihr erstes Fohlen
Betty und ihr erstes Fohlen

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar