Conquering the Reining Classes: Golden Series Go-Round Winner Alan Vincent

Bild: Luxcompany
picture: Luxcompany

TSL: Congratulations on your win in the first go-round of Golden Series Reining, Alan! Most people know about your famous allround horses, Only Because Im Cool and A New Intrigo, but hardly anyone knows your Reining horse. Can you tell a bit about Ima Spooks Too?

Alan Vincent (AV): Thank you. In fact, since I have kept myself busy on the all-around events and showed Intrigo and Crosby a lot, people know “ Ima Spooks Too“ aka „Spook“ a little less, probably because this community follows the all-around industry more than the Reining industry. But Spook is just as important and special to me as the rest of my horses.

Alan and Ima Spooks Too during the Golden Series Reining, picture: Luxcompany
Alan and Ima Spooks Too during the Golden Series Reining, picture: Luxcompany

TSL: It is obvious that many people at KPR love the allround events and the Reining as well, like Cora Kümmerling or you. What is it that got you interested in Reining, what do you like about the event?

AV: Well, I was lucky enough to find myself at a farm where great all-around horses as well as great Reining horses are raised and trained. And when something feels good, it’s easier to start liking it… As a matter of fact, Spook was bred and raised at KPR Quarter Horses. My sister always loved Reining, so I was looking for a good horse for her. Marco De Piccoli rode Spook as a young stallion. I fell in love with him, my sister and I had a great feelling about him, so we decided to make him part of the family. She shows him on and off and I take my chances whenever I can show him. Similar thing happened to Cora when she started to come at the farm she saw an exiting discipline and a good challenge in the Reining, and I think its good to keep an open mind as well as a diversity inside the same passion.

TSL: What makes Reining challenging for you? What is more difficult in Reining than in the allround events?

AV: Any discipline is challenging if you want to be good at it. It takes time and dedication. I never compare the Reining and the all-around that much. Simply because its useless to do so. At the end of the day the challenge for both types of horses is to make them athletic and responsive to your guidance. It takes patience, and a large thinking process to understand the maneuvers, how to teach them to the horses and then show it.

TSL: How was your run in the Golden Series? Did you expect that you could have won the class?

AV: It went well, the horse felt good in the warm up so that helped my confidence. I was exited to show in this class. Then, I simply tried to show my best without overdoing anything. He was good to me, so I was proud of him and happy with the run when I walked out. I don’t think I expected to win before the class, but I made sure to try my best to make it happen. I think when you have a good horse, it is natural to think about winning, that’s part of believing in your horse. I don’t hide from the ambition of winning, I think it’s a positive pressure. But above all, I focus on having a good run, that’s the bigger satisfaction. When it’s over, you start thinking „I might win the class“. Sometimes it happens, sometimes not. This time it did.

picture: Luxcompany
picture: Luxcompany

TSL: Can you tell our readers about your plans for the upcoming season with all your horses?

AV: Well, of course, the bigger events are the things I look forward to the most, like the Golden Series finals, Reining and Pleasure. Crosby will compete at the NSBA European Championship in July, then we have the European Championship in August. He is starting to show in Western Riding, that’s an important goal of mine. I will try to keep Spook on a roll and show him at a few Reining events. I also have two 3-year-old all-around mares that Im currently working on, so I want to do the best I can with them too. I have many objectives, but they all have the same importance to me, so I keep my head down and stay dedicated to my goals, that is what counts the most.

TSL: Out of all your horses: Can you name one favorite and why?

AV: Intrigo is something words can not describe to me so if I must answer, I would say Intrigo. But I LOVE THEM ALL, and I mean it. They all have different personalities, having them in my life and as partners is a great adventure. They take me through many different emotions and create a lot of memories. My horses mean everything to me and I am lucky to have them.


TSL: Herzlichen Glückwunsch zum Sieg im Vorlauf der Golden Series Reining, Alan! Die meisten kennen ja Deine Allround-Pferde A New Intrigo und Only Because Im Cool, Dein Reiningpferd hingegen kennt kaum jemand. Kannst Du ein wenig von Ima Spooks Too erzählen?

Alan Vincent (AV): Danke! Nachdem ich viel Allround geshowt habe, kennen die Leute „Spook“ etwas weniger, da sie die Reiningszene nicht so verfolgen. Spook ist für mich aber genauso wichtig wie die anderen Pferde.

TSL: Es gibt bei Euch im Stall von KPR viele Leute, die die Allround- und die Reiningklassen reiten, beispielsweise auch Cora Kümmerling. Wie bist Du zum Reiningreiten gekommen? Was gefällt Dir an der Klasse?

AV: Glücklicherweise reite ich in einem Stall, in dem sowohl hochklassige Allrounder, als auch tolle Reiningpferde gezüchtet werden. Und wenn man sich etwas gut anfühlt, fällt es einem leichter, es zu mögen… Spook wurde von KPR gezüchtet und ist dort aufgewachsen. Meine Schwester fand Reining schon immer toll, also habe ich nach einem guten Pferd für sie gesucht. Marco De Piccoli hat Spook als jungen Hengst geshowt. Ich habe mich in das Pferd verliebt, meine Schwester hatte auch ein gutes Gefühl, also haben wir beschlossen, dass er Teil unserer Familie wird. Meine Schwester showt Spook nur ab und an und ich nutze die Chance, wann immer ich kann, dass ich ihn reite. Cora ging es ähnlich – als sie zu KPR kam, hat sie eine interessante neue Disziplin kennengelernt und die Reining als Herausforderung gesehen. Ich denke, es ist gut, innerhalb des Sportes offen und vielseitig zu bleiben.

Alan und Ima Spooks Too in der Golden Series Reining, Bild: Luxcompany
Alan und Ima Spooks Too in der Golden Series Reining, Bild: Luxcompany

TSL: Worin siehst Du die Herausforderung bei der Reining? Was ist in dieser Disziplin schwieriger als in Allround-Klassen?

AV: Jede Disziplin ist eine Herausforderung, wenn man darin gut sein will. Man braucht Zeit und Hingabe. Ich vergleiche die beiden Sparten nicht allzu sehr. Einfach, weil ich das für sinnlos halte. Am Ende des Tages geht es immer darum, dass das Pferd athletisch ist und auf deine Kommandos hört. Man braucht Geduld und komplexe Denkprozesse, um die Manöver zu verstehen, es den Pferden beizubringen und dann in der Klasse umzusetzen.

TSL: Wie war denn Dein Run im Golden Series Reining Vorlauf? Hast Du damit gerechnet, zu gewinnen?

AV: Es lief gut, mein Pferd hat sich beim Aufwärmen schon gut angefühlt, das hat mein Selbstbewusstsein gestärkt. Ich habe mich sehr darauf gefreut, in dieser Klasse zu starten. Dann habe ich einfach nur versucht, mein Bestes zu geben, ohne es dabei zu übertreiben. Mein Pferd hat sehr gut auf mich gehört, ich war also sehr stolz auf ihn und glücklich, als ich rauskam. Ich denke, ich habe vor der Klasse nicht damit gerechnet, zu gewinnen, aber ich habe mein Bestes gegeben, dass ich gewinne. Wenn man ein gutes Pferd hat, ist es nur normal, an den Sieg zu denken – das beweist ja nur, dass man an sein Pferd glaubt. Ich verberge meine Ambition, zu gewinnen, auch gar nicht. Es ist ja eine positive Art von Druck. Letztlich geht es aber darum, einen guten Run zu haben, das ist befriedigender. Danach kann man sich vielleicht denken, dass man gewinnen könnte. Manchmal passiert das dann, manchmal nicht. Dieses Mal war es so.

Bild: Luxcompany
Bild: Luxcompany

TSL: Wie sehen Deine Pläne für die Saison aus?

AV: Natürlich freue ich mich am meisten auf die großen Shows, das Golden Series Reining und Pleasure Finale. Crosby, Only Because Im Cool, wird auch auf der NSBA EM im Juli starten, danach die FEQHA EM im August. Er fängt mit Western Riding an, das ist ein wichtiges Ziel für mich. Spook soll weiterhin so gut laufen, ich möchte ihn auf einigen Reiningshows vorstellen. Außerdem habe ich zwei dreijährige Stuten, die ich momentan anreite und mit denen ich natürlich auch mein Bestes geben will. Ich habe mir viele hohe Ziele gesteckt, die mir alle gleich wichtig sind. Deswegen schaue ich, dass ich für das Erreichen meiner Ziele alles gebe, das ist das, was zählt.

TSL: Kannst Du einen Favoriten aus all Deinen Pferden nennen?

AV: Intrigo kann man meiner Ansicht nach nicht mit Worten beschreiben, also würde ich – wenn ich die Frage so explizit beantworten muss – sagen: Intrigo. Aber ich liebe alle meine Pferde, das meine ich ernst! Sie sind unterschiedliche Persönlichkeiten und ich habe mit allen schöne Erinnerungen. Meine Pferde sind alles für mich und ich kann mich glücklich schätzen, dass ich sie habe.

Bild: Luxcompany
Bild: Luxcompany

Du magst vielleicht auch