Giving Your Horse Away To a Another Rider?

Liv and Flower - bronze medalist Youth Halter Mares

One does not simply give away their horse – every equestrian knows that. If anyone still does that, he or she is taking a high risk and their generosity should be valued. While it is more common at smaller shows or APHA shows in Europe to have your horse shown by another Novice Amateur or Youth kid, the people who are able to do this at the big AQHA shows are few. Livgreet Dietrich is one of the fortunate ones: She has shown SH Zipssweetpassion owned by the Georgi family this season.

Lisa Georgi told us the whole story: “Livgreet started taking lessons at our barn as an 11-year-old.” Livgreet still remembers when she first set foot on the Georgi’s facility: “We were staying over and sleeping in the barn in fifth grade as a sort of field trip. I felt comfortable there from the beginning on – one week later, I was there taking lessons.” Like many young equestrians, Liv really wanted to have a horse of her own. And she was lucky: “Two years later, Liv’s favourite horse was for sale,” Lisa remembers. “She persuaded her parents and got the horse. It was a 16-year-old Arabian gelding, every girl’s dream: white with a long mane.”

Liv and 'Flower'
Liv and ‚Flower‘

But: Owning an Arabian horse in Europe, means you have to show at EWU or VWB shows. But Lisa saw more in Liv: “Livgreet was progressing so well, so we decided to give her the chance to gain more experience and show at AQHA shows – she had only done EWU LK3 at that point.” All this did not only happen in order to foster Liv as an individual, but the Youth classes in general: “I wanted to give one Youth kid the chance to show a nice horse. Therefore, we decided to give Liv ‚Flower‘,“ Lisa says. She describes Flower as a “safe horse” that has been shown successfully in the past. Lisa also remembered how she benefitted from the generosity of other riders in the past: “I was able to show some nice horses as a Youth kid and was very grateful for that as I learned a lot from those horses. I was able, for instance, to show Feel My Impulse at the German Open in the Western Riding. Thanks a lot to Bianca Franzini again!”

Lisa Georgi
Lisa Georgi

Since Lisa is currently more showing at AQHA shows than at EWU shows, the situation was ideal for Livgreet: “Liv showed Flower at the Summer Show and the ECQH and they got along great.” Liv was allowed to practice by herself many times – for a reason, as Lisa says: “She was taking lessons on a regular basis, but I want her to learn how to ride by herself – not only sit on a fixed horse.” And training was successful: “They did great at both shows.” Liv says that her favourite show was the ECQH: “I am so happy to compete at such high level shows – being in the finals in Western Pleasure and Hunter under Saddle at the ECQH was very special!”

Liv and Flower - bronze medalist Youth Halter Mares
Liv and Flower – bronze medalist Youth Halter Mares

The season is slowly coming to an end, but the future has been a topic between the two as well. One thing is for sure: Livgreet will not show Flower next year: “Flower will be having a baby, so Liv cannot show her,” Lisa told us. This does, however, not mean that Liv’s career is put on hold: “If she is willing to practice throughout the winter, we will definitely give her another horse. She is really talented, so if she wants, there is a horse for her at our barn,” Lisa stresses.


Man gibt nicht einfach so sein Pferd in fremde Hände – das ist ein ungeschriebenes Gesetz unter Reitern. Wer es trotzdem tut, nimmt ein hohes Risiko auf sich. Solche Großzügigkeit ist nicht selbstverständlich und sollte dementsprechend gewürdigt werden. Während es auf kleineren Shows und auch bei der APHA eher üblich ist, dass Reitbeteilungen Pferde vorstellen, ist die Zahl derer, die das auf den großen AQHA Shows tun, gering. Eine, die das Glück hat, mit einem ausgebildeten Pferd auf den AQHA Shows in Kreuth zu starten, ist Livgreet Dietrich. Die 16-Jährige hat in dieser Saison SH Zipssweetpassion, im Besitz der Familie Georgi, vorgestellt.

Lisa Georgi hat uns erzählt, wie es dazu kam: „Livgreet hat bei uns als Elfjährige angefangen, zu reiten, hat ganz normal Reitstunden auf Schulpferden genommen.“ Auch Livgreet erinnert sich noch an ihre ersten Jahre bei Georgis: „In der fünften Klasse haben wir dort auf dem Heuboden übernachtet, und da habe ich mich schon richtig wohlgefühlt – eine Woche später war ich dort Reitschülerin.“ Wie viele junge Mädchen, die Reitstunden nehmen, wollte auch Livgreet bald ein eigenes Pferd haben. Und sie hatte Glück: „Circa zwei Jahre später stand ihr Lieblingspferd zum Verkauf, also hat sie ihre Eltern überredet und das Pferd auch bekommen,“ erzählt Lisa. „Das war ein 16-jähriger Araber-Wallach, der Traum aller Mädchen: weißes Pferd, lange Mähne.“

Liv and 'Flower'Liv und ‚Flower‘

Aber: Einen Araber zu besitzen, heißt eben auch, EWU oder VWB zu reiten. Lisa sah aber schon damals mehr in Liv: „Livgreet hat immer gute Fortschritte beim Reiten gemacht, also wollten wir ihr die Chance geben, mal Erfahrungen zu sammeln und ‚AQHA-Luft‘ zu schnuppern – zuvor ist sie nur EWU geritten bis zu LK3.“ Alles geschah damals nicht nur, um Livgreet zu fördern, sondern den Jugendsport im Allgemeinen: „Ich wollte einer Jugendlichen die Chance geben, mit einem guten Pferd zu starten. Daher kam uns die Idee, ihr Flower für diese Saison zu geben“, erzählt Lisa. ‚Flower‘ beschreibt sie als „sicheres Pferd“, das in jungen Jahren erfolgreich geshowt wurde. Außerdem erinnert Lisa sich, wie sie in jungen Jahren von der Großzügigkeit anderer profitiert hat: „Ich hatte als Jugendliche auch die Möglichkeit, gute Pferde auf großen Shows zu reiten und war dafür sehr dankbar, da die Pferde mir viel beigebracht haben. Beispielsweise durfte ich Feel My Impulse auf der German Open in der Western Riding vorstellen. An dieser Stelle noch einmal danke an Bianca Franzini!“

Lisa Georgi
Lisa Georgi

Da Lisa momentan eher AQHA als EWU startet, war auch das ideal für Livgreet: „Livgreet hat Flower dann auf der Summer Show und der EM vorgestellt, kam gut mit ihr klar.“ Das Training durfte Livgreet in weiten Teilen selbst gestalten – aus gutem Grund, wie Lisa erklärt: „Sie hat zwar regelmäßig bei mir Reitunterricht genommen, aber das Pferd sonst eigentlich alleine geritten, weil ich auch möchte, dass sie reiten lernt und sich nicht auf ein fertiges Pferd setzt.“ Das Training hat gefruchtet: „Auf beiden Shows war sie sehr erfolgreich.“ Livgreet selbst sagt, dass sie sich besonders über die Erfolge auf dem ECQH gefreut hat: „Ich freue mich allgemein, bei solchen Turnieren dabei zu sein – dass ich es aber auf der EM ins Pleasure und Hunter under Saddle Finale geschafft habe, hat mich besonders gefreut!“

Liv and Flower - bronze medalist Youth Halter MaresLiv und Flower – Bronze Medaille Youth Halter Mares

Die Saison neigt sich langsam dem Ende zu, aber auch die kommenden Turnier im Jahr 2019 waren schon Thema. Eins steht fest: Livgreet wird Flower nicht mehr vorstellen. „Nächstes Jahr wird Flower allerdings ein Fohlen bekommen, also kann Livgreet sie da nicht reiten,“ erklärt Lisa. Das bedeutet für die jugendliche Reiterin aber nicht das Karriere-Aus: „Wir wären aber durchaus bereit, ihr wieder ein Pferd zu geben, wenn sie über den Winter fleißig trainiert. Das Talent ist auf jeden Fall da! Wenn Livgreet also mitmöchte, finden wir auf jeden Fall ein Pferd!“

Du magst vielleicht auch