A Day in the Life of Snap Dragon Junior

Snap Dragon Junior has had a great show career so far: He was successful with Marina Schwank and former owner Josepha Golenhofen. In 2018, he and his current owner and trainer Lisa-Marie Georgi were named Circuit Champion in L1 Western Riding at both the ECQH and the Q18. Lisa has told us about “Timmy’s” daily life.

TSL: What does Timmy’s daily routine look like?

Lisa Georgi (LG): Since his paddock is next to my apartment, I say hi to him every morning – he usually still sleeps at that time. He loves to eat and sleep all day. He had a few months off after Aachen last year and was only worked once a week. During show season, I ride him almost every day. One week prior to a show, I ride him twice a day for a short time, so he gets used to the show routine.

TSL: What is the best about Timmy?

LG: He is really special to me. We have not looked for each other, but found each other. You just have to love him. And the best thing about him: He looks like a polar bear in winter.

TSL: What is the worst thing about Timmy?

LG: His color. I never wanted a grey horse – I am washing him 24/7 at shows.

TSL: Going for trail rides – yes or no?

LG: I am not a big fan of it and I hardly have time, so we have not been on a trail ride so far.

TSL: What quirks does he have?

LG: Anyone who knows Timmy, knows that he is special and not easy at times, but his little quirks are part of who he is, otherwise he would not be Timmy. He is crazy but a genius. But hey, everyone can work with easy horses.

TSL: In which situation can you rely on him?

LG: That is hard to say. You can never rely on him 100 percent, but you can count on the fact that he will neigh whenever I call his name.

TSL: Is he focused on one person or is he the kind of horse anyone can ride?

LG: He is very focused on me. If multiple people get him ready at a show, he is not really amused. Tabea Schnauder has started to ride him whenever she is at our place and at the Summer Show we will try and see if that works out at a show as well.  You can always tell if Timmy likes someone and he likes Tabea a lot.

TSL: What is he afraid of?

LG: Timmy is easily scared. He used to be terrified of cows. Since there are usually cows at the ECQH on the last days, we put two of our calves on a paddock next to his prior to the last ECQH. He loves them by now.

TSL: What else does he love?

LG: Eating and sleeping, like most horses do.

TLS: Describe him in one sentence.

LG: Sweet but psycho. But it is actually hard to describe him in one sentence.

____________________________________________________________

Snap Dragon Junior war in der Vergangenheit mit Marina Schwank erfolgreich, holte mit seiner ehemaligen Besitzerin Joseph Golenhofen mehrere Deutsche Meistertitel bei der EWU und wurde 2018 mit seiner jetzigen Besitzerin und Trainerin Lisa-Marie Georgi Circuit Champion L1 Western Riding auf dem ECQH und der Q18. Lisa hat uns von Timmys Alltag erzählt.

TSL: Wie sieht Timmys Alltag aus?

Lisa Georgi (LG): Da sein Paddock direkt unterhalb meiner Wohnung ist, sage ich ihm immer guten Morgen – meistens schläft er da noch. Am liebsten frisst und schläft er den ganzen Tag. Diesen Winter durfte er nach Aachen ein paar Monate chillen und wurde nur paar Mal pro Woche leicht bewegt. In der Turniersaison reite ich ihn fünf- bis sechsmal pro Woche. Eine Woche vor den großen Turnieren reite ich ihn in kurzen Einheiten zweimal am Tag, damit er sich langsam an den Turnieralltag gewöhnt.

TSL: Was ist das Beste an Timmy?

LG: Timmy ist für mich etwas ganz Besonderes – wir haben uns nicht gesucht, aber gefunden. Man muss seine Art einfach lieben. Und das Beste ist: Im Winter sieht er aus wie ein kleiner Eisbär! 

TSL: Was ist das Schlimmste an Timmy?

LG: Eindeutig seine Farbe. Ich wollte nie einen Schimmel haben und bin auf Turnieren nur mit dem Waschen beschäftigt.

TSL: Ausreiten — ja oder nein?

LG: Ich mag ausreiten absolut nicht und habe auch sehr selten Zeit dafür, daher waren wir bis jetzt noch nicht ausreiten. 

TSL: Welche Macken hat er?

LG: Jeder, der Timmy kennt, weiß, dass er sehr speziell und nicht das einfachste Pferd sein kann, aber seine kleinen Macken gehören einfach zu ihm, sonst wäre es nicht Timmy. Genie und Wahnsinn liegen sehr nah beieinander. Einfach kann jeder. 

TSL: In welcher Situation kann man sich zu hundert Prozent auf ihn verlassen?

LG: Ja, das ist die Frage der Fragen bei Timmy. Man weiß es nie zu 100 Prozent, aber man kann sich darauf verlassen, dass er mir immer zubrummelt, wenn ich ihn rufe.

TSL: Ist er eher auf eine Person fixiert oder kann jeder ihn reiten?

LG: Er ist schon sehr auf mich fixiert. Wenn auf einem Turnier ihn mehrere Menschen fertig machen, merkt man, dass ihm das nicht so gefällt. Tabea [Schnauder, Anm. d. Red] reitet ihn jetzt ab und zu, wenn sie bei mir ist und zur Summer Show testen wir, ob das auch auf dem Turnier funktioniert. Man merkt sofort, ob er jemanden mag oder nicht. Tabea mag er sehr!

TSL: Wovor hat er Angst?

LG: Timmy ist ein kleiner Angsthase. Er hat, oder eher hatte, sehr große Angst vor Kühen. Und da ja beispielsweise zur EM ab Freitagnachmittag Kühe hinter der Ostbayernhalle sind, haben wir einen Monat vor der letzten EM unsere zwei Kälbchen neben ihm auf den Paddock gestellt und jetzt liebt er die zwei. 

TSL: Was liebt er außerdem?

LG: Timmy liebt es, zu fressen und zu schlafen wie jedes Pferd. Und unsere Fohlen.

TSL: Beschreibe Timmy in einem Satz.

LG: Sweet but psycho. Aber bei Timmy reicht ein Satz nicht, um ihn zu beschreiben.

Du magst vielleicht auch