Fairness Award: The Winners

picture: Caro Behnke

And the winner is… We had lots of applications and it was a tough choice to make, but on Saturday the winners of the Fairness Award were announced at the Q21: Annika Viecenz won the Youth category and Melanie, Valerie and Jessica Bartholatus won the Amateur/Open category.

Many people sent in applications for Annika Viecenz: The 19-year-old was crowned German Champion in Western Riding at the German Open and did a bridle less performance on western riding in general at the Equitana a few weeks ago. “She is always thinking of the well-being of the horse,” the applications said. “She shows how you can offer the horse a nice and fun program and still win big.” Which Annika did at the Q21 as well: She took home the silver medal in Youth Western Horsemanship and many other great placings while showing in a wide range of events such as Trail, Hunter Hack and Ranch Riding. Annika is also a great role model for younger equestrians as she usually wears a helmet in the warm-up pen.

They have been a part of this industry for years and have been very successful. The Bartholatus sister have fun numerous medals at the Q and ECQH. They share a great bond with their horses and each and every horse has a life-long home with the family. The way they treat their horses is what makes them stand out in the crowd and is only one of the reasons why the jury chose them as the winners. Another is the fact that they also treat their fellow equestrians with kindness and welcome everyone with open arms. The fact that they share their horses – especially the twins – might confuse some people but it definitely shows what a close connection they each have with the horses. Their gentle way to deal with the horses combined with their success makes them the perfect winners for the Fairness Award.

The Bartholatus sisters; picture (Archive): Caro Behnke für The Showlife

We’d like to once again thank our sponsors Vet-E-Motion, Maike Lebermann Naturheilpraxis and ekedie Showclothing!


Zahlreiche Bewerbungen sind eingegangen, manche Personen wurden mehrfach vorgeschlagen, nun stehen die Gewinnerinnen des Fairness Awards fest: Bei den Jugendlichen geht der Titel an Annika Viecenz, bei den Erwachsenen an die Schwestern Melanie, Valerie und Jessica Bartholatus.

Foto: Caro Behnke

Mehrfach vorgeschlagen wurde Annika Viecenz. Die 19-Jährige wurde vor Kurzem Deutsche Meisterin der Western Riding auf der German Open und präsentierte auf der Equitana das Westernreiten im einer tollen zaumlosen Performance: “Sie ist zielstrebig, immer fair und pro Pferd”, heißt es in den Beschreibungen, die zu Annika eingereicht wurden. “Ein toller Beweis, wie man trotz abwechslungsreichem Programm und tollem Umgang erfolgreich im Westernsport sein kann.” Vielseitig war Annika auch auf der Q21 unterwegs: Hunter Hack, Ranch Riding, Trail – das sind nur einige der Disziplinen, die sie gestartet ist. Dabei holte sie unter anderem die Silbermedaille in der Youth Western Horsemanship. Besonders schön: Videos von Annika, wie sie mit ihrem noch jungen Pferd ohne Sattel durch das Deutsche Bank Stadion galoppiert. Das Pferd wirkt entspannt und zufrieden. Annika trägt außerdem oft beim Abreiten einen Helm – ein tolles Vorbild für Jugendliche wie wir finden.

Annika und Despacito Whiz (links) und UA Deedocs Quixote, die beide schon das Siegeshalfter tragen. Foto: Nicolai Gottstein

Sie sind seit Jahren Teil dieses Sports und seit Jahren erfolgreich: Die Bartholatus-Schwestern haben unzählige Medaillen auf der Q und der EM gewonnen, auch in diesem Jahr waren sie wieder erfolgreich. Dabei treten sie seit Jahren als tolle Teams mit ihren vierbeinigen Partnern auf – und das wird sich auch nicht ändern. Denn selbst wenn sie in Rente sind: Alle Pferde bleiben bis zu ihrem Lebensende Familienmitglieder, egal wie erfolgreich. Es ist dieser Umgang mit den Tieren, der die drei Schwestern Melanie, Valerie und Jessica auszeichnet. Und nur einer der Gründe, weshalb die Jury findet, dass sie den Fairness Award verdient haben. Ein weiterer ist, dass sie auch ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern gegenüber immer fair sind und Neulinge in der Szene willkommen heißen. Dass die drei immer in unterschiedlichen Pferd-Reiter-Kombinationen mit ihren Pferden auftreten, sorgt sicher manchmal für Verwechslungen – zeigt aber, wie eingespielt alle drei untereinander und mit ihren Pferden sind. Faires Auftreten Pferd und der Konkurrenz gegenüber – und Erfolge, die das unterstreichen, das sind für uns die perfekten Siegerinnen für den Fairness Award.

Archivfoto: Caro Behnke für The Showlife

Ein herzlicher Dank geht noch einmal an die Sponsoren Vet-E-Motion, Naturheilpraxis Maike Lebermann und ekedie Showclothing!

Related Posts