Once Upon A Walk Sold To Thea Marie Friedrich

The news keep coming! TSL has learned that Youth rider Thea Friedrich has a new four-legged partner which is no stranger to the AQHA circuit: Thea is now the owner of Once Upon A Walk aka Belle. The 2015 mare is my Iron Enterprise and out of A Walk In The Sky which makes her a full sister to AQHA World Champion Un Forgettable and was formerly owned by Dunja Klein. Belle has mostly been shown in the past years by Franca Bartke. We talked to Thea about her new four-legged friend.

Thea, can you introduce yourself, please?

My name is Thea Marie Friedrich, I am 18 years old. I have been a horse-addict since I was a child, because my Mom loves horses as well. I was lucky enough to grow up with horses living right behind our house. I realised quickly that it was more than just a hobby. In 2011, my Mom got her first Western horse: Dry Doc O Rim aka Jeffrie. We started training with Oliver Wehnes at that time, he introduced us to the world of western riding. When I was eight years old, I did my first riding badge. Unfortunately, my Mom tore her cruciate ligament, so I started to ride Jeffrie and found my love for showing. You could say that I stole my Mom’s horse in a way. I am now a two-time European AQHA Champion, AQHYA YWC Reserve Champion in Trail and a two-time EWU German Champion.

You recently bought Once Upon A Walk aka Belle – how did that happen?

I finished high school last year and I am using my current gap year for riding. I wasn’t actually looking for a Hunter under Saddle horse, I was looking for an allround horse that would be ready to show – ideally a mare, so that she could have babies while I go to university. Rikke Benjaminsen got us in touch with Dunja Klein, so we drove to Dunja’s place to look at some of the youngsters she had for sale. And there she was, Belle. It was love at first sight. I had recognized her in the months prior to that and always saw her as a dream horse.

Belle was mainly shown by Franca Bartke in the past years; picture: Caro Behnke for TSL

My Mom fell in love with Belle as well. She used to be a dressage rider, so she loves the Hunter under saddle horses that have a little more TB in their pedigree and are so elegant. That was why I didn’t really have to persuade my Mom when Dunja offered to sell Belle to us. Belle was never officially for sale, so I was so excited about that offer.

Picture: Sophia Untner

Who are you currently training with?

Belle and I moved to Rikke Benjaminsen’s place in November 2021. Rikke is not only helping me to get Belle ready for the allround events and turn us into a great team, but also gives me the opportunity to ride different horses and learn more.

In the past months, Belle has proven that she is not only a beautiful, talented horse, but so much more. She has a heart of gold. It is amazing to witness how a horse opens up to you more and more.

Belle is my dream horse and she makes sure that I value that every day. I’d really like to thank everyone who has been part of this journey, especially my parents, Rikke and Dunja! I’d also like to thank Carolin Lenz, because she also supported me during my search for a horse and taught me a lot in the past two years!

What are your plans for this season?

This will be my final year as a Youth rider, so I am excited to start this season with Belle at the VWB Bavarian Spring Classic.


Die Verkaufs-News nehmen kein Ende, ein weiteres bekanntes Turnierpferd hat die Besitzerin gewechselt. Once Upon A Walk gehört nun Thea Marie Friedrich und ihrer Familie. Die 2015 geborene Stute von Iron Enterprise und aus der A Walk In The Sky – somit eine Vollschwester zum AQHA World Champion Un Forgettable – gehörte zuvor Dunja Klein und wurde in den vergangenen Jahren vor allem von Franca Bartke auf Turnieren vorgestellt. Wir haben Thea zu ihrem neuen Pferd interviewt.

Thea, kannst du dich einmal kurz vorstellen?

Also ich bin Thea Marie Friedrich und 18 Jahre alt. Die Liebe zur Reiterei wurde mir von meiner Mutter in die Wiege gelegt. Ich hatte das Glück und durfte mit Pferden hinter dem Haus aufwachsen. Es war schnell klar, dass es für mich mehr als nur ein Hobby war. 2011 kaufte meine Mutter ihr erstes Westernpferd Dry Doc O Rima, genannt Jeffrie. Zu der Zeit fingen wir an, bei Oliver Wehnes zu trainieren und uns in die Westernreiterei „hineinführen“ zu lassen. Im Alter von acht Jahren machte ich dann dort mein erstes Reitabzeichen. Als meine Mutter sich dann wenig später ihr Kreuzband riss, fing ich an Jeffrie, zu reiten und entdeckte meine Liebe fürs Showen – und wie soll ich sagen, ich habe meiner Mutter ihr Pferd gestohlen. Mittlerweile habe ich das silberne Reitabzeichen, erritt die Silbermedaille im Trail auf dem AQHA Youth World Cup 2020 für das deutsche Team, bin zweifache AQHA Europameisterin sowie zweifache Deutsche Meisterin bei der EWU.

Vor Kurzem hast du Once Upon A Walk aka Belle gekauft. Wie kam es dazu?

Vergangenes Jahr habe ich mein Abitur gemacht und nutze jetzt mein freies Jahr zum Reiten. 
Ich war nicht speziell auf der Suche nach einem Hunter-Pferd, Ziel der Suche war ein Allround-Pferd, das ready to show ist – am besten eine Stute da ich mir in der Zeit, in der ich studiere, dann Fohlen aus ihr ziehen kann. Rikke Benjaminsen hat dann den Kontakt zu Dunja Klein hergestellt und wir sind hingefahren, um einige ihrer tollen Jungpferde anzuschauen. Und, ja, da stand dann auf einmal Belle. Ich war schockverliebt! In den Monaten davor ist sie mir immer wieder auf den Turnieren oder im Internet aufgefallen und ich dachte mir, wow, was für ein Traumpferd! 

Belle wurde in den vergangenen Jahren unter anderem von Franca Bartke vorgestellt; Foto: Caro Behnke für TSL

Auch meine Mutter war hin und weg von Belle. Sie selbst stammt aus der Englischreiterei und bei einem Pferd wie Belle, welches hoch im Blut steht und der Inbegriff von Eleganz ist, war auch sie nicht schwer zu überzeugen, als Dunja uns das Angebot machte, Belle zu kaufen. Belle stand nie zum Verkauf, weshalb mich das umso mehr freute.

Foto: Sophia Untner

Mit wem trainiert ihr aktuell?

Zusammen mit Belle bin ich Ende November 2021 bei Rikke Benjaminsen eingezogen. Rikke hilft mir nicht nur, Belle für die Allround-Klassen auszubilden und ein Team aus uns zu formen, sondern gibt mir die Möglichkeit, mit vielen unterschiedlichen Pferden zu arbeiten und mich reiterlich weiterzubilden. 

In den vergangenen Monaten hat Belle mir bewiesen, dass sie so viel mehr als bloß ein wunderschönes, talentiertes Pferd ist. Sie hat wahrhaftig einen Charakter aus Gold! Es ist schön zu sehen, wenn sich ein Pferd einem gegenüber mit der Zeit öffnet.

Also Fazit: Belle ist mein absolutes Traumpferd und lässt mich das an keinem einzigen Tag vergessen!
Daher möchte ich mich bei allen, die uns auf unserer Reise unterstützen und das Ganze erst ermöglicht haben, danken – vor allem meinen Eltern, Rikke, und Dunja! Ebenfalls möchte ich Carolin Lenz danken, da auch sie mich bei meiner Suche unterstützt und mich die vergangenen zwei Jahre sehr viel weiter gebracht hat!

Wie sehen eure Pläne aus?

Für mich steht dieses Jahr mein letztes Jugendjahr an und ich freue mich dieses mit Belle unter mir auf der VWB Spring Show zu starten!

Related Posts