The Schranz Family Purchases Best Invest In Gold

As The Showlife has learned, the Schranz family has purchased Best Invest In Gold. Angel, as the AQHA stallion is called, is supposed to be Amateur rider Jennifer Schranz‘ future show horse. We have all the details on this newly formed team.

“Angel“ is a three-year-old palomino stallion by RL Best Of Sudden and out of Reinvest In Creme. He was bred by Cindy Rounds who is based in South Dakota and specializes in breeding Western Pleasure horses. “We bought him from Serge Castella who let David Maisonnette manage him. Angel was under the guidance of Francesco Bassi,“ Jenny told us.

She is known as one of Europe’s most successful Amateur riders, together with her four-legged partner An Awesome VP aka Vip. They have been under the guidance of Jadasa „Dasi“ Jablonowski for many years now: “Dasi and I have been thinking about my future in this industry for a while now,” Jenny says. “Riding has been a part of my life since I can think and I wouldn’t want to miss it. Next to my studies and working at a law firm, I really need riding because of the passion and the great balance to work that it is. We thought about what’s the best way to go and decided that I might need a new showhorse in the upcoming years.”

However finding the perfect match isn’t always easy: “We tried to tackle this challenge without pressure or stress. I was a little impatient at times, but my Dad always told me that the right horse would find me – and in the end, that was true.” It was Jenny’s Dad who noticed the young stallion being lunged at the Q21 in Aachen: “Francesco let Dasi try him and she immediately called me to watch,“ Jenny told us. “He was just irresistible, not only because of his look but because of his calm and gentle mind,” she describes her future horse. “When I hopped on for the first time, I felt safe. He was like an angel – hence the name. He was so easy to handle, friendly and very willing to please. We knew we found a gem. His papers couldn’t be better and his color makes him very unique. My first horse – a Reining horse – was a palomino and I loved that. So Angel’s color was the icing on the cake. He found me – just in time for my birthday.”

Jenny and Angel in Aachen

Jenny says that Angel is a stud at the moment – and that time will tell if they will geld him or not. “It depends on his behavior. A lot people are interested to breed their mares to him as he is royally bred and people are always looking for palominos with the potential to perform well, plus he is well-built, talented, pretty and lovely. For now, he remains a stud and that way, we’ll have all the options.”

It’s the way the young stallion behaves, that will influence their future plans: “He is currently at our barn in Austria and we are getting to know each other. During the winter, we will decide what his further training will look like.” Jenny says that she is teaching him the basics in Showmanship and Trail: “Luckily, Dasi can support me online.”

And what about her trusted companion Vip? „Our plan was to smoothly switch from showing Vip to my new horse.” The gelding that is a multiple Austrian and European Champion and Reserve Champion is 16 years old at the moment – but „he is definitely not ready for retirement yet,” Jenny stresses. “We shared a very intensive and incredible journey over the past years and it’s not supposed to end now. Vip is fitter and happier than ever. But I will not take advantage of that and I will respect it once he seems like he wants to show less. At the moment, however, that is not the case. Vip is an athlete and a show man, he loves work and showing and hates it if he doesn’t have something to do.” For Jenny, the whole situation is as perfect as can be: “I have a mature, great partner in the show pen and a promising prospect that I can give time to become a seasoned show horse.”

Jenny and VIP

Jenny says that she is very grateful for all the support: “I want to thank my Mom, Dad, my sister Marie, my brother Nicolas, who have been supporting me so selflessly, my wonderful trainer Dasi, as well as Serge, David, Francesco as Angel’s mentors and all the friends and colleagues who are happy for me!”

Die Q21 ist vorbei – und auch während dieser Show wurden Pferde gekauft und verkauft. Unter anderem hat The Showlife erfahren, dass die Familie Schranz aus Österreich den AQHA Hengst Best Invest In Gold gekauft hat. „Angel“ soll das zukünftige Turnierpferd von Jennifer Schranz werden. Wir haben Jenny die wichtigsten Fragen zu ihrem neuen vierbeinigen Partner gestellt.

„Angel“ ist ein dreijähriger Hengst von RL Best Of Sudden und aus der Reinvest In Creme. Gezüchtet wurde er von Cindy Rounds aus South Dakota, die auf Western Pleasure Showpferde spezialisiert ist. „Wir haben ihn von Serge Castella gekauft, der ihn von David Maisonette managen und von Francesco Bassi trainieren ließ“, erzählt Jenny.

Sie ist eine der erfolgreichsten Amateur-Reiterinnen Europas und den meisten im Sattel von An Awesome VP, genannt Vip, bekannt. Das Team wird seit einigen Jahren von Jadasa Jablonowski trainiert. „Ich habe mir mit meiner Trainerin Dasi schon vor längerer Zeit Gedanken gemacht, wie ich meine weitere Zukunft im Westernsport gestalten möchte“, sagt Jenny gegenüber TSL. „Klar war, dass das Reiten schon seit ich denken kann ein fixer Bestandteil meines Lebens ist, auf den ich nicht verzichten möchte. Trotz Studium und meiner neuen Arbeit in einer Kanzlei will ich den Ausgleich und die Passion dahinter zum jetzigen Zeitpunkt unter keinen Umständen in meinem Leben missen müssen. Wir haben uns also überlegt, was die beste Vorgangsweise wäre und haben entschieden, dass es in den kommenden Jahren ein neues Showpferd werden soll.“

Ein neues Pferd zu finden, ist aber mitunter gar nicht so einfach: „Wir sind ganz ohne Druck und Stress auf die Suche gegangen. Ich war von Zeit zu Zeit ungeduldig und da meinte mein Vater immer zu mir, dass mich das richtige Pferd finden wird und so war es dann auch.“ Jennys Vater war es auch, dem der Hengst auf der Q21 in Aachen vergangene Woche auffiel, als der Dreijährige am Platz longiert wurde. „Kurz darauf hat Francesco ihn von Dasi probieren lassen, und sie hat mich gleich dazugerufen. Nicht nur äußerlich, sondern auch von seiner ruhigen und sanften Art her, war der junge blonde Hengst einfach unwiderstehlich. Als ich das erste Mal aufgesessen bin, fühlte ich mich sofort geborgen. Er war wie ein Engel – daher auch sein Name Angel.

Jenny und Angel in Aachen

Er war sofort leicht zu handhaben, freundlich und sehr kooperativ. Wir wussten, dass wir eine Seltenheit entdeckt hatten. Sein Pedigree könnte zudem kaum besser sein und seine Farbe macht ihn noch einzigartiger. Mein erstes Pferd, damals noch in der Reining, war schon ein Palomino, dessen Farbe ich wahnsinnig liebte“, erzählt Jenny. „Das war dann noch das letzte Tüpfelchen auf dem I. So fand mich Angel also rechtzeitig als völlig unfassbares und für alle unerwartetes Geburtstagsgeschenk.“

Aktuell ist „Angel“ noch Hengst – ob er das bleiben kann, dafür wird sein Verhalten ausschlaggebend sein, betont Jenny: „Wegen seiner Abstammung, weil Palominos mit Leistungspotenzial gesucht sind und da er so korrekt, talentiert, hübsch und lieb ist, gibt es einiges Interesse, mit ihm zu züchten. Wir lassen ihn für jetzt erst einmal Hengst sein und halten uns damit alle Optionen offen.“

Auch die weiteren Pläne bestimmt der Hengst sozusagen selbst, sagt Jenny, „mit seiner Entwicklung. Sie entscheidet, was zu tun ist. Wir haben ihn aktuell im Stall bei uns in Österreich und lernen einander Schritt für Schritt kennen. Wir werden uns im Winter überlegen, wie seine weitere Ausbildung aussehen soll. Für jetzt bringe ich ihm langsam die Basics in Showmanship und Trail bei, dabei habe ich zum Glück die Möglichkeit mich bei Bedarf von Dasi zusätzlich online unterstützen zu lassen.“

Und wie geht es mit Vip weiter? „Die Überlegungen hinter dem neuen Showpferd waren, dass ich, so gut es geht, einen nahtlosen Übergang zwischen Vip und seinem Nachfolger haben soll. Vip ist jetzt 16 Jahre alt, aber alles andere, als bereit seine Rente anzutreten. Ich habe mit Vip eine sehr intensive, langjährige und unglaubliche Reise gemacht, die zu dem jetzigen Zeitpunkt noch nicht enden soll. Vip ist gerade fitter und glücklicher als jemals zuvor. Ich werde ihn dennoch weiterhin nicht überfordern und respektieren, wenn er kürzertreten möchte, und dabei besonders auf solche Anzeichen achten. Derzeit deutet jedenfalls nichts darauf hin. Vip ist durch und durch ein Leistungssportler und Showman und liebt das Arbeiten und Showen, hasst aber die Unterbeschäftigung.“ Für Jenny ist die momentane Situation ideal: „Insgesamt habe ich nun den absoluten best case, nämlich parallel einen reifen, wunderbaren Partner im Showring und ein junges Pferd, das großes Showpotenzial hat und in Ruhe heranreifen kann.“

Jenny und Vip

Jenny ist dankbar für all die Unterstützung, die sie bei dem ganzen Projekt erfahren hat: „Ich möchte auch noch sagen, dass ich mehreren Menschen für diese Möglichkeiten zutiefst dankbar bin: meinem Papa, Mama, meiner Schwester Marie, mein Bruder Nicolas, die mich selbstlos unterstützen, meiner wundervollen Trainerin Dasi, und Serge, David und Francesco als Angels Mentoren. Und den überwältigend vielen Freunden und Kollegen, die sich mit mir freuen.“

Related Posts