The Showlife TALKS: Versicherungen

 

UNSER INTERVIEW MIT JULIA ZUM THEMA PFERDE OP-VERSICHERUNG

Alle Informationen gibt es in schriftlicher Form noch einmal unter dem Video.

 

 

Julia mit Trainerin Franca Bartke & Hc Soo Wisely
Julia mit Trainerin Franca Bartke & Hc Sooo Wisely

Julia Köhl ist selbstständig bei der Allianz tätig und auf Pferde OP-Versicherungen spezialisiert. Seit 1993 ist sie im Westernsport unterwegs und weiß insofern genau, was Pferdebesitzer hinsichtlich Versicherungen brauchen. Ihre Ausbildung hat sie im Jahr 2000 angefangen, die Allianz bietet seit 2011 Pferde OP-Versicherungen an.

Was bietet die Allianz?

Julia: Pferde Operations-Versicherungen, Haftpflicht für Pferde, Hausrattarif „Sicherheit Plus“, in dem auch der Diebstahl von Sätteln mitversichert ist, wenn sie aus verschlossenen Räumen gestohlen werden (z.B. Auto).

Werden auch Pferde mit Vorerkrankungen versichert?

Julia: Alles, was nicht in den letzten drei Jahren passiert ist, ist nicht relevant. Hatte das Pferd beispielsweise in den letzten zwei Jahren eine Kolik, gebe ich das an, die Allianz prüft das und in den meisten Fällen wäre die Kolik für zwei Jahre ausgeschlossen und dann wieder mitversichert. Es kann auch sein, dass die Allianz eine Krankheit grundsätzlich nicht versichert. In sehr, sehr seltenen Fällen werden Pferde mit gravierenden Erkrankungen gar nicht angenommen.

Was gilt für „Extremfälle“ wie Fohlen oder alte Pferde?

Julia: Fohlen werden ab zwei Monaten versichert. Es gibt zwei Tarife, einen für Klinikaufenthalt mit Vollnarkose, einen zweiten, in dem auch Teilnarkose und Sedation im Stall enthalten sind. Gerade bei Fohlen möchte man ja nicht unbedingt in die Klinik fahren. Dann ist der große Tarif mit Teilnarkose und Sedation definitiv sinnvoll und das empfehle ich auch! Ältere Pferde werden bis zwanzig Jahre versichert und da muss jeder selbst entscheiden, ob er den Super-GAU (z.B. Klinikaufenthalt) oder Kleinigkeiten (z.B. Zahnbehandlungen) versichern lassen möchte, da muss dann Teilnarkose oder Sedation vorlegen.

Persönliche Betreuung im Krankheitsfall, wie sieht das aus?

Julia: Jeder, der eine Versicherung bei mir abgeschlossen hat, kann mich jederzeit anrufen! Pferde kriegen eben nicht Freitag um drei Uhr eine Kolik, sondern auch an Wochenenden oder am Feiertag. Ich habe das als Pferdebesitzer auch schon erlebt. Viele Leute sind dann natürlich verunsichert oder nervös: Ich bitte sie dann, ruhig zu bleiben und mir ihre Versicherungsscheinnummer zu geben. Dann rufe ich die Abteilung oder die Klinik an, wenn ich da jemanden kenne. Gerade zur Klinik in Weissenburg habe ich guten Kontakt. Oft rufen Tierärzte auch von sich aus an. Für die Pferdebesitzer ist es vor allem wichtig, dass jemand ans Telefon geht. Ich kann natürlich keinerlei Leistungsversprechen oder Zusagen machen, aber ich empfehle den Leuten, eine Abtretungserklärung unterschreiben zu lassen, weil dann direkt mit der Allianz kommuniziert wird.

Stichwort „Chips OP“:

Bei Chips (OCD Ostechondrosis dissecans) handelt es sich um eine Stoffwechselstörung, die während der Entwicklung des Pferdes im Gelenkbereich auftritt. Oftmals stören Chips jahrelang nicht, können aber Lahmheiten verursachen. Leider hat heutzutage jedes dritte Quarter Horse einen Chip. Das war auch der Grund, warum ich die Pferde-OP Versicherung der Allianz so befürworte. Hier wird in allen Tarifen eine Chip OP bezahlt, nach einer Wartezeit von sechs Monaten. Die Allianz hat keinerlei Begrenzung, außer der Höchstsumme pro Jahr von 10.000 Euro.

Danke, Julia!

So kann man Julia kontaktieren: julia1.koehl@allianz.de , 0170/4749051


Julia with trainer Franca Bartke & Hc Soo Wisely
Julia with trainer Franca Bartke & Hc Soo Wisely

The Showlife has met with Julia Köhl who works for the German insurance company Allianz and talked about surgery insurances, what do to with foals and how she can personally help your and your horse in case of sickness. Since Julia has been showing horses since 1993 she knows what insurance is best for horse owners. The Allianz only offers insurance if a horse gets surgery in Germany, but this could be of special interest to those who have their horses in training with a German trainer.

What does the Allianz offer?

Julia: Surgery Insurance for horses, liability insurance for horses, contents insurance „Sicherheit Plus“ which also covers theft of saddles out of locked rooms (e.g. cars)

Does the Allianz offer insurance for horses with previous diseases or injuries?

Julia: To us it only matters if the horse was sick or injured in the past three years. If the horse had a colic a year ago, I note it down and the Allianz examines the case. Presumably, colic will not be included in the insurance for the next two years in such a case, but again after those two years. It is possible that the Allianz will not insure against some diseases and in some rare case will not accept a horse with severe issues.

What about foals or old horses?

Julia: Foals can be insured as soon as they are 60 days old. We have two rates: One that covers surgery at a clinic with general anesthesia and one which also includes part anesthesia and sedation. Most people do not want to bring a young foal to the clinic which is why I recommend the second rate which includes part anesthesia and sedation as well. We insure older horses which are not older than twenty. Everyone has to decide on its on which rate to choose for an elder horse.

You offer personal assistance if someone’s horse gets sick – what does that assistance look like exactly?

Julia: Everyone who has taken out insurance with me can call me anytime! I own horses myself and I know that they do not get sick on Friday at 3 p.m., but on weekends and holidays as well. Many people get nervous if their horse gets sick and I try to calm them down and ask them for their insurance policy number. Sometimes I call staff at the clinic if I know someone. I work a lot with the clinic in Weissenburg, Bavaria. Some vets actually call us by themselves. I think that it is important for the horse owner to talk to someone, although I cannot make promises! I always recommend to sign a declaration of assignment, because then the clinic staff will directly communicate with the Allianz.

Keyword „chips“:

Julia: Chips (Osteochondrosis dissecans) are a dysfunction in the horse’s metabolism while they are growing. It affects the joint areas. Mostly, chips do not limit a horse’s performance, but sometimes the horses are lame. This is the reason why I advocate for the Allianz Surgery Insurance: Chip surgery is paid for in all rates after a waiting time of six months. There is no limit except the highest total of 10.000 Euro per year.

Thank you, Julia!

Contact:  julia1.koehl@allianz.de , 0170/4749051

 

 

Related Posts

Schreibe einen Kommentar