Times are changing…

Direkt zur deutschen Version

Dear readers

Times are changing. 

For the past four years, I have been working for The Showlife. Hours, days, weeks, months. 400 articles, 2200 posts on social media, tons of interviews, videos, pictures. I loved it. 

I love this “job”, I think it’s what I’m supposed to do in this industry (rather than ride or show). But sometimes, it gets hard. Sometimes, I ask myself: What am I doing this for? To give others their moments in the spotlight, to tell their stories. If only someone paid me…

Well, you can complain about things over and over, but nothing will change. And to be honest, I hate it when people when complain but don’t take action. That’s why I’ve decided to make things happen. After taking to my bosses, learning more about laws and taxes, talking to fellow business owners in our industry, I can proudly announce: Baby got business. The Showlife is now officially listed as a business. 

Or as Caro said: Well, you finally got it…

What does that mean for you? 

First of all: A lot of things will stay the same. I will still write articles, post pretty pictures and report on anything that’s important in our industry. However, I will in the future offer business cooperations, sponsored ads and charge for the sale horse ads.

No, I will not charge horrendous amounts of money. This is not about becoming a rich girl. This is about being on the safe side (legally) if someone approaches me for a cooperation. This is about paying for the insane amounts of feed Clooney devours.

I know that some people might stop following The Showlife, because I’ve always said I wouldn’t charge money. To everybody else. Thank you for understanding!

P.S. This does not mean that Caro and Sophie are not a part of TSL anymore. They are and always will be.


Liebe Leserinnen und Leser,

Zeiten ändern sich.

In den vergangenen vier Jahren habe ich für The Showlife gearbeitet. Stunden, Tage, Wochen, Monate. 400 Artikel, 2200 Posts auf Social Media, zahlreiche Interviews, Videos, Fotos. Ich habe es geliebt.

Ich liebe diesen „Job“ bei The Showlife, ich denke, es ist auf eine Art meine Rolle in dieser Szene (denn die Superstar-Reiterin werde ich nie…). Aber manchmal ist es hart. Manchmal frage ich mich: Warum mache ich das? Warum arbeite ich so hart, um andere in den Mittelpunkt zu stellen, ihre Geschichten zu erzählen? Dafür könnte man mich schon mal bezahlen…

Man kann sich beschweren, immer wieder und wieder, aber ändern wird sich dadurch nichts. Und ich bin auch kein Fan dieser Attitüde. Nachdem ich also mit meinen Chefs gesprochen habe, mich in Steuern und Gesetze eingelesen habe und mit Unternehmerinnen aus unserer Szene gesprochen habe, kann ich stolz verkünden: The Showlife ist nun offiziell ein Kleinunternehmen.

Oder wie Caro sagte: Endlich hast du es gerafft!

Was bedeutet das nun für euch? Ganz wichtig: Das Meiste bleibt gleich. Es gibt weiterhin informative Artikel, schöne Fotos und die wichtigsten Nachrichten aus unserer Szene. Das ist kostenlos und bleibt es auch. Aber: In Zukunft werdet ihr mehr (angepasste) Werbung bei uns sehen, Social-Media-Posts zu Kooperationen und ja, auch die Fohlenanzeigen werden einen geringen Betrag kosten (Details dazu folgen!).

Alles – Werbung, Kooperationen, Fohlenanzeigen – wird nicht die Welt kosten. Es geht nicht darum, ein Vermögen zu machen, sondern darum, dass ich rechtlich auf der sicheren Seite bin, wenn ich doch einmal eine Kooperation eingehe. Und es geht darum, dass ich im Gegenzug für die Arbeit zumindest Clooneys Futter bezahlen kann, denn der Typ ist echt gefräßig.

Ich weiß, dass einige das vielleicht nicht gut finden, vielleicht sogar TSL entfolgen. An alle anderen: Danke für euer Verständnis!

– Leonie

P.S. Das bedeutet nicht, dass Caro und Sophie nicht mehr Teil des Teams sind. Sie sind das immer noch und werden es auch immer bleiben. 

Related Posts