VWB Adds Golden Series Limited Classes

For several years winning a VWB Golden Series class at the VWB/AQHA Summer Show has been equally prestigious as being crowned European or Int. DQHA Champion. Just recently, the VWB decided to add a limited division to these classes. Currently the Golden Series features Trail, Western Pleasure, Western Horsemanship, Showmanship, Reining and Ranch Riding. What changes will come with the new limited classes and why the VWB chose to add these classes, will be explained in the following article.

As the term „Limited“ says, not everyone is allowed to enter the new classes: „Horses who are shown in these classes cannot have lifetime earnings higher than 1000 Euro in the respective class. Furthermore no national or international champions are permitted. Quarter Horses who are entered need to be eligible for the L1 Open classes,“ VWB spokesperson Sandra Dautzenberg tells us. „Riders only have to be VWB members.“ In complicated cases the VWB will decide whether a horse is eligible for the Ltd. class or not. You can only show the respective horse in either the usual Golden Series class or the Ltd. class, not both.

So what was the idea behind this new concept? „We wanted to open up the Golden Series classes to those riders who feel intimidated by the competitiveness of the former Golden Series classes and did therefore not enter them,“ Sandra Dautzenberg says. That is also the reason why they chose Western Pleasure to be one of the guinea pigs for the new Ltd. classes: „Especially in the Western Pleasure people are often daunted by the ‚big names‘. For that reason this Golden Series event is also only available to Youth and Amateur competitors. We really hope to see many newcomers in the Ltd. Golden Series Pleasure!“ Among Western Pleasure Trail is the second event that will be held as a Ltd. class in 2017: „We have originally started the Golden Series with Trail and it has proven to be the most popular class,“ Sandra Dautzenberg explains. In order to adapt to the skills of the Ltd. riders the pattern in the Ltd. Golden Series Trail will be easier than in the original Golden Series Trail.

Limited classes, but no limited prizes! „In each go-round we will distribute 1000 Euro in prize money, in the finals 5000 Euro. Additionally, each winner gets a trophy.“ Furthermore, the VWB has organized another big prize that will be a special treat to the lady who wins the Ltd. Golden Series Pleasure: „Anna Omodeo of La Collezione di Anna will sponsor a custom jacket worth 2500 Euro for the winner of this class!“

By establishing the Ltd. Golden Series the VWB hopes to make this sport more attractive for a wider range of riders. „Prize money should not only be given to the winners of the big classes!“ Sandra Dautzenberg states. At the end of the year, the board will discuss the success of these classes: „Afterwards we will decide whether we will expand this program to more disciplines.“

bsc-2017-web

The new Ltd. Golden Series classes will start at the BSC, 18th – 23rd of April

Der erste Go-Round der Ltd. Golden Series Klassen wird auf der BSC stattfinden.

 

GERMAN

Seit einigen Jahren ist es ebenso angesehen eine VWB Golden Series Klasse zu gewinnen wie den Titel European oder Int. DQHA Champion zu tragen. Vor Kurzem hat die VWB entschieden, der Golden Series Reihe eine Limited Division hinzuzufügen. Momentan gibt es Golden Series Trail, Pleasure, Horsemanship, Showmanship, Reining und Ranch Riding. Was sich durch die neuen Ltd. Klassen verändert und weshalb die VWB diese in ihr Programm aufgenommen hat, erfahrt Ihr in folgendem Artikel.

Wie das Wort „Limited“ schon sagt, kann nicht jeder an diesen Klassen teilnehmen:  „Pferde, die in diesen Klassen geshowt werden, dürfen nicht mehr als 1000 Euro in der jeweiligen Disziplin gewonnen haben und auch keine nationalen oder internationalen Meistertitel tragen. Teilnehmende Quarter Horses müssen in den L1 Klassen zugelassen sein“, erklärt VWB-Pressesprecherin Sandra Dautzenberg. „Reiter müssen natürlich VWB Mitglied sein.“ In komplizierten Fällen hat der VWB Vorstand das letzte Wort und wird entscheiden, ob das jeweilige Pferd an den Start gehen darf. Jeder Reiter kann in der jeweiligen Disziplin entweder in den normalen Golden Series Klassen oder der Ltd. Version starten, jedoch nicht in beiden.

Aber weshalb gibt es dieses neue Konzept überhaupt? „Wir wollten die Golden Series Klassen auch für die Reiter zugänglich machen, die von den Starterfeldern und dem Niveau der bisherigen Golden Series Klassen eingeschüchtert waren und deshalb nicht darin antreten wollten“, so Sandra Dautzenberg. Das ist unter anderem auch ein Grund, weshalb Western Pleasure eine der beiden Disziplinen ist, die für die Ltd. Klassen als Versuchskaninchen herhalten: „Gerade in der Western Pleasure sind die Leute oft von den großen Namen eingeschüchtert. Das ist übrigens auch der Grund, warum in der Golden Series Pleasure nur Jugendliche und Amateure startberechtigt sind. Wir hoffen, viele Newcomer in der Ltd. Golden Series Pleasure zu sehen!“ Neben Pleasure wird auch eine Ltd. Version des Golden Series Trail angeboten: „Die Golden Series hat damals mit Trail begonnen und es ist bis heute die beliebteste Klasse“, begründet Sandra Dautzenberg die Entscheidung. Die Pattern des Ltd. Golden Series Trails wird an das Können der Reiter und Pferde angepasst.

Die Klassen wurden zwar eingeschränkt, ordentlich Preisgeld kann man aber immer noch gewinnen! „In den Vorläufen werden jeweils 1000 Euro ausgeschüttet, im Finale dann 5000. Zusätzlich erhält jeder Sieger eine Trophy.“ Die Gewinnerin der Ltd. Pleasure – wenn es denn eine Dame ist – kann sich über einen besonders schönen Sachpreis freuen: „Anna Omodeo von La Collezione di Anna wird ein Jacket im Wert von 2500 Euro für den Gewinner dieser Klasse sponsern!“

Die VWB hofft, den Westernreitsport durch die neuen Klassen noch attraktiver für eine größere Bandbreite an Reitern zu machen: „Preisgeld sollte nicht nur für die Gewinner großer Klassen ausgeschüttet werden“, so Sandra Dautzenberg. Ende des Jahres wird der Vorstand über den Erfolg der Ltd. Klassen diskutieren: „Dann werden wir entscheiden, ob wir das auf weitere Disziplinen ausdehnen.“

Text: LK

Related Posts

Schreibe einen Kommentar