Your Favourite Moments of 2022

As 2022 is coming to an end, we’d like to take some time to look at an eventful year: It was full of emotions, great moments and – of course – horses. But it has not only been an exciting year for the TSL team but for the community as well. We asked for your favorite moments in 2022 – and those are some of the answers.

BENTE NÜRGE

My highlight in 2022 was winning the bronze medal at our first Q22 in the Amateur Showmanship!

Picture: Luxcompany

JANINE WALLNER

I won the bronze medal in the Novice Amateur Equitation at the Euro Paint 2022 with my leasing horse Fancy As I Set. I had only ridden her for three months up until then and she is only a four-year-old, but thanks to the great coaching and Lena Wolff’s help I was able to win a medal at the Euro Paint with my „little“ baby.

CAROLINE FINK

My favorite moment of 2022 is a long story: When I started attending university as a 20-year-old, my Mom had to sell our horse. Our palomino gelding Oakey was my constant companion through my teenage years and he was an old soul. Since he had arthritis in the carpal joint, was really lame and our vet told us to have him put down, we sold him to a home where he could live in an open barn. He is fine now, he is now lame anymore and can be ridden – it was a very severe hoof abscess.

After thinking about it a lot, my husband and I got our first horse together in 2021, I was 32 years old. In 2022, our „May“, whose show name is Radical Skipass Sudden (HC Sexy Sudden x CL Radical Skipa) travelled to her first DQHA show, the West Futurity. Linda Leckebusch-Stark had been working with her since January, but May spent some time in the pasture from May until the beginning of August, to give her some time to grow. Since we live in southern Germany, I only could make it to Linda’s place to practice for the Halter for two days. But since it was May’s first show, she is so young and getting used to it, I didn’t have any expectations. But what can I say, this horse is just to gentle and trusts people so much. She got to know the cross-tie, no problem, she wore a sleazy at night for the first time, no problem, she went into the arena by herself, no problem, she was really calm in her stall, we took her out for walks etc. three times a day. And it was my first time showing at a DQHA show. I wore a terrible hat, but I guess, you learn from those mistakes. I didn’t want to put too much pressure on us, we had a lot of competition, so many great horses. So I tried to picture it as a training. Linda prepared May so well, and listen to this: She placed in every class. That was the best moment in 2022.

JENNIFER BEYERKNECHT

Our best horse show moment in 2022 was when we realized that my horse Tiffany and my trainer Sophie Muhr had won a medal in the Junior Trail finals at the ECQH. It was only Tiffany’s second time in Kreuth, due to the pandemic, we only made it to the Bavarian Championship in her final Junior year. She had some really nice Trail classes there, so Sophie and I decided we’d try the ECQH. I wasn’t really sure, but we said we’d do it, so we did it. The go-round was great and we made the finals. I think there was a lot of pressure on Sophie as well. It was her first Junior Trail final at the ECQH and I tried to support her and let her know that no matter what happened in the finals, I was already so proud of her and Tiffany. When we realized that we had won a medal, it was just an unbelievable feeling. Going to the ECQH has always been a childhood dream, and seeing my horse and trainer win a medal is something I’m really grateful for. I think it was really special for Sophie as well, as it was her first Trail medal at an ECQH.

NICOLE NÜRGE

My favorite horse moment in 2022 was when my Quarter Horse mare Parker moved in in March. I am so happy about that every day.

JOSEPHINE KEHRY

My favorite horsey moment in 2022 was when my mare RU Awesome Tonight aka Zoë had her baby. I had been sleeping at an apartment near the barn for three weeks prior, because I didn’t want to miss that moment, but I never would have thought that she would take so much time. Little „Oslo“ was born in by the beginning of May, his official name is All U Ever Wanted. He is by Original Cowboy, but didn’t get any chrome. To me, it was a dream come true to have a baby out of our Zoë. I hope that Oslo has her great personality. Franca Bartke actually texted me back then: „Even if he has half of her personality, he is going to be awesome.“

NADINE STROHBACH

My favorite moment was when my mare Shezz Got The Look aka Kate was shown under saddle for the first time by my trainer Karin Machalek at the Italian Championship in Casale. It took place by the end of September and Kate had been to some shows prior to get used to the atmosphere, so she was totally relaxed when we went to Casale and she did her first Western Pleasure class. And she even won it! It was my personal highlight of a great season with my horse and I am excited to see what 2023 has in store for us.

Picture: Wanted Photography

Die letzten Stunden im Jahr 2023 stehen an – einem Jahr voller Höhen und Tiefen, emotionaler Momente und vielen Erlebnissen mit unseren Pferden. Aber nicht nur für das Team von The Showlife hielt das Jahr einige Veränderungen, Erlebnisse und schöne Momente bereit, sondern auch für die Community. Wir haben euch nach euren schönsten Momenten 2022 gefragt – und haben einige Antworten dazu bekommen.

BENTE NÜRGE

Mein Highlight 2022 war die Bronze-Medaille auf der Q22 in der Amateur Showmanship. Es war unsere erste „Q“ überhaupt!

Foto: Luxcompany

JANINE WALLNER

Ich habe auf der Euro Paint 2022 die Bronzemedaille in der Novice Amateur Hunter under Saddle mit meinem Leasingpferd Fancy As I Set geholt.
Ich habe sie nur dreieinhalb Monate geritten und sie ist erst vier Jahre alt und dank dem mega Coaching und all der Hilfe von Lena Wolff habe ich mir meinem Traum erfüllt, mit der „kleinen“ Maus eine Medaille auf der Europameisterschaft zu holen.

CAROLINE FINK

Ihr habt nach dem schönsten Moment in 2022 gefragt: Leider musste meine Mutter, als ich mit 20 angefangen habe, zu studieren, unser Pferd verkaufen. Der Palomino-Wallach Oakey hatte mich durch die Pubertät gebracht und war einfach eine Seele von Pferd. Weil er Arthrose im Karpalgelenk aufgrund einer Fehlstellung hatte, stark lahm war und eigentlich laut Tierärztin am besten euthanasiert werden sollte oder nur auf die Koppel für ein Jahr sollte, wurde er in eine Offenstallhaltung nach Ostdeutschland verkauft (Spoiler: es geht ihm blendend, keine Lahmheit und reitbar! Es war ein langsam wanderndes Hufgeschwür über Monate.)
Mein Ehemann und ich haben uns dann nach langer Überlegung im Alter von 32 Jahren im Jahr 2021 unser erstes gemeinsames Pferd gekauft.
Im Jahr 2022 war es soweit: Unsere „May“ – Radical Skipa Sudden von HC Sexy Sudden aus der CL Radical Skipa – durfte mit der West-Futurity in Schermbeck Ende August ihr erstes DQHA-Turnier besuchen. Sie wurde von Linda Leckebusch-Stark seit Januar 2022 vorbereitet, stand aber von Mai bis Anfang August auf der Koppel, um in Ruhe nochmal ein bisschen zu wachsen und zu gedeihen. Da wir in Süddeutschland wohnen, kam ich eigentlich nur zwei Tage zum Üben für die Halter-Prüfungen zu Linda auf den Hof. Wie ihr schon einmal mit Sophie zusammen in einer Folge besprochen habt: Es war ihr erstes Turnier, ich habe mir gar keine Hoffnungen gemacht, irgendetwas zu gewinnen, schließlich war sie noch so jung und sollte sich einfach mal alles anschauen. Was soll ich sagen – dieses Pferd ist einfach nur gutmütig und so vertrauensvoll in jede Person! 
Sie stand zum ersten Mal im Cross-Tie- kein Problem – sie hatte zum ersten Mal nachts ein Sleezy an – kein Problem – sie wartete auf die Siegerehrung, lief allein in die große Halle – alles kein Problem – Sie stand in der Box – kein Problem – wir haben sie dreimal täglich herausgeholt zum Grasen, Laufen etc.. Und ich habe zum ersten Mal ein Pferd auf einem DQHA-Turnier vorgestellt, mit einem schlechten Hut, aber naja man lernt daraus. Viel Druck wollte ich mir gar nicht machen, die Konkurrenz war riesig und hatte tolle Pferde dabei. Deswegen habe ich versucht mir vorzustellen, dass es ein Trainingsturnier ist.
Linda hatte May so toll auf alle Eventualitäten vorbereitet und jetzt kommt das Verrückte: Sie war in jeder Prüfung platziert! 
Das war unser schönster Moment in 2022.

JENNIFER BEYERKNECHT

Unser bester Horse Show Moment 2022 war definitiv, als wir auf der EM im Junior Trail Finale wussten, wir haben eine Medaille.  Für mein Pferd Tiffany und meine Trainerin Sophie Muhr war es erst der zweite Besuch überhaupt in Kreuth, durch Corona etc. hatten wir es erst dieses Jahr, in ihrem letzten Junior-Jahr, auf die Bayerische  Meisterschaft geschafft; dort lief es gut für uns im Trail und Sophie und ich haben beschlossen: „Okay, wir versuchen es, wir fahren zur EM.“ Ich war eigentlich sehr skeptisch und wollte zuerst gar nicht fahren, aber wir hatten es entschieden, wir fahren hin. Der Vorlauf lief super für uns und wir konnten uns fürs Finale qualifizieren. Der Druck auf Sophie war sicherlich auch enorm, es war ihre erste AQHA-EM mit einem Pferd im Junior Trail Finale. Ich habe – zumindest versucht – ihr so gut wie möglich beizustehen und ihr die Sicherheit zu geben, dass, egal was passiert im Finale, ich unglaublich stolz bin auf sie und Tiffany. Als wir dann bei der Siegerehrung wussten, es ist ein Platz auf dem Treppchen geworden, wir haben eine Medaille gewonnen, das war unbeschreiblich. Die AQHA-EM war für mich immer der Traum meiner Kindheit, mein Pferd dort zu sehen, wie es gemeinsam mit seiner Trainerin eine Medaille bekommt, war einfach großartig, dafür bin ich unendlich dankbar. Auch für Sophie war es sicherlich etwas ganz Besonderes, auch für sie war es die erste Trail-Medaille auf einer AQHA-EM.

NICOLE NÜRGE

Mein schönster Pferdemoment in 2022 war der Einzug meiner Quarter Horse Stute Parker im März. Ich freue mich jeden Tag, dass das möglich gemacht wurde.

JOSEPHINE KEHRY

Der schönste Pferdemoment 2022 war die Geburt des Fohlens unserer Stute RU Awesome Tonight aka Zoë. Zuvor habe ich drei Wochen lang im Ferienhaus am Stall geschlafen, um den Moment ja nicht zu verpassen, aber dass sie sich soviel Zeit lässt, hätten wir nicht gedacht. Anfang Mai kam dann mein kleiner Oslo auf die Welt, sein Showname All U Ever Wanted steht mittlerweile auch fest. Er ist von Original Cowboy, hat allerdings kein bisschen Weiß abbekommen. Für mich geht so ein großer Traum in Erfüllung, ein Fohlen aus unserer tollen Zoë zu ziehen. Ich hoffe, sein Charakter wird genauso toll wie der von seiner Mama. Oder wie Franca Bartke mir geschrieben hat: „Ja, wenn er nur halb so wird wie Zoë vom Charakter, dann wird er mega!“

NADINE STROHBACH

Mein schönster Moment war, als mein Pferd SHEZZ GOT THE LOOK aka Kate das erste Mal von meiner Trainerin Karin unterm Sattel geshowt wurde an der Italienischen Meisterschaft Ende September in Casale. Über die gesamte Show-Season durfte Kate schon Turnierluft in Kreuth schnuppern und war dadurch total entspannt, als sie schließlich in Casale das erste Mal in einer Pleasure-Klasse mitlief. Und zu unserer grossen Freude hat sie die Klasse sogar gewonnen. Das war ein absolutes Highlight für eine wunderschöne erste Show-Season mit meinem Pferd und ich freue mich bereits sehr auf alles, was 2023 für uns bereithält.

Foto: Wanted Photography

Related Posts